zurück zurück  
 

Knieschmerz beim Sportler

Ein junger Ausdauersportler hatte immer wiederkehrende Belastungsschmerzen an der rechten Knieinnenseite beim Joggen. Orthopädische und physiotherapeutische Betreuung blieb ohne anhaltenden Erfolg. Bei weiterer Nichtbesserung sollte eine Arthroskopie erfolgen.

 
     
     
     
 

Osteopathischer Befund:

Ertastet wurde eine Irritation des rechten unteren Darmabschnittes (Caecum),
die Befragung ergab eine Neigung zur Verstopfung. Dieser “gestörte” Darmabschnitt
haftet bzw. zieht am Beckenmuskel (Iliacus-Faszie), wodurch mit der Zeit eine Beckenverdrehung entsteht. Über weitere Kettenreaktionen entsteht ein Zug auf die
hintere Oberschenkelmuskulatur, der wiederum eine dauerhafte Reizung an der
Innenseite des rechten Knies (=Ansatzstelle) erklärt.

 
     
     
     
 

Erfolg:

Bisher war keine Arthroskopie nötig. Nach der 1. Behandlung hat der Patient sofort
eine gravierende Änderung gespürt, nach weiteren 3 Behandlungen war er soweit beschwerdefrei, dass er nur noch bei Bedarf bzw. vor/nach extremen Belastungen erscheinen muss. Der Patient hat zusätzlich die Ernährung umgestellt.